005 / 13.05.2017 / T2 / Technischer Einsatz / Unfall mit einer eingeklemmten Person zwischen Leopoldsdorf und Breitstetten

Kurz vor Mitternacht wurden die freiwilligen Feuerwehren Breitstetten und Leopoldsdorf zu einem technischen Einsatz der Stufe 2 (T2) alarmiert.

Durch die Durchsage bei der Alarmierung via App und Pager, konnten sich die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr bereits auf
das Szenario "Fahrzeug gegen Baum und eingeklemmte Person" einstellen.

 

Die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Breitstetten, die kurze Zeit vorher angerückt waren, bereiteten ihr hydraulisches Rettungsgerät vor,
um einen Zugang zu der verunfallten Person, via Spreizer, Schere und Zylinder zu schaffen.

Unterstützend bauten die Kameraden der Feuerwehr Leopoldsdorf einen zweifachen Brandschutz, via Feuerlöscher und C-Strahlrohr auf und sorgten
für eine optimal ausgeleuchtete Einsatzstelle mittels Scheinwerfer.

Die Person konnte rasch aus dem Fahrzeug befreit werden und den Einsatzkräften der Rettung übergeben werden.

 

Gemeinsam mit der Feuerwehr Breitstetten, haben die Kameraden der Feuerwehr Leopoldsdorf, das Fahrzeug aus dem Acker geschoben und
mit der Abschleppachse abtransportiert.

 


Blick auf die Einsatzstelle

 


Durch gute Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte, war eine schnelle Rettung möglich.

 


 Das Fahrzeug wurde auf die Abschleppachse aufgeladen und abtransportiert.