055 / 03.08.2017 / T1 / Technischer Einsatz / Straßenreinigungsarbeiten nach Verlust von Ladegute eines LKWs

Die freiwillige Feuerwehr Leopoldsdorf wurde am 03.08.2017 um 15:33Uhr zu einem technischen Einsatz (T1) mit Zusatzinformation: "Entfernen von Klärschlamm auf der Straße" alarmiert.

Schon bei der Anfahrt zum Einsatzort wurde beschlossen, den Straßenabschnitt zwischen der ersten Einfahrt zur Tankstelle und dem Beginn der Volksschulkurve zu Sperren,
um den Einsatzkräften und dem Radlader der Transportfirma, der bereits Vorort war, ein sicheres Arbeiten zu gewähren.

Wegen des verlorenen Klärschlammes, herrschte erhöhte Rutschgefahr!

Hierbei wurde die Umleitung hinter dem Skater-Platz, in Richtung Kindergarten/Getreidegasse geführt.

Nachdem die Mitarbeiter der Transportfirma mittels Radlader und Schaufel, den Großteil des verlorenen Guts, bereits wieder verladen hatten,
konnten die Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr Leopoldsdorf, mit den Reinigungsarbeiten der Straße mittels dreier C-Strahlrohre, beginnen.

Durch das Arbeiten bei etwa 37°C in der Sonne, war auch dieser Einsatz, trotz großer Wassermengen ein äußerst schweißtreibender Einsatz.

Der Einsatz Vorort endete etwa um 18:00Uhr.
Etwa eine weitere halbe Stunde versorgten die Kameraden die Fahrzeuge im Feuerwehrhaus.

 


 

 Mit vereinten Kräften, konnten die großen Schlammmassen rasch entfernt werden. 


 

 Eine Sperre des Straßenabschnitts war notwendig, da die Fahrbahn fast vollständig mit Schlamm bedeckt war.


 

Es nahm viel Zeit in Anspruch, den Klärschlamm von der Straße zu spülen. Mit drei Strahlrohren und der Wasserversorgung aus einem Brunnen, sowie
die Zahl der vorhandenen Mannschaft, war dies der schnellste Weg die Verkehrssicherheit wiederherzustellen.