HLF-3

Hilfeleistungsfahrzeug 3
(auch bekannt als Hilfslöschfahrzeug, Kurzform HLF, Rufzeichen TANK)

Details: IN BEARBEITUNG


Vorderansicht des HLF


Seitenansicht (fahrerseitig) mit Blick in den Geräteraum des HLF.
Die Aufteilung der Geräte wurde so gewählt, das sich der Großteil der Geräte für den technischen Einsatz in diesem Teil des Fahrzeuges befinden.


Blick von Außen in die Fahrer- und die Mannschaftskabine.


Seitenansicht (beifahrerseitig) mit Blick in den Geräteraum des HLF.
Die Aufteilung der Geräte wurde so gewählt, das sich der Großteil der Geräte für den  Brandeinsatz in diesem Teil des Fahrzeuges befinden.


Blick von Außen in die Fahrer- und die Mannschaftskabine.


An der Trennwand zwischen Fahrerkabine und Mannschaftsraum, sind für einen Atemschutztrupp (3 Mann) die Geräte so montiert,
dass sie während der Fahrt angelegt werden können und beim Stillstand vor dem Ausstieg von der Halterung gelöst werden.


Weiters befindet sich wichtige Ausrüstung für den Einsatz in der Fahrerkabine, womit sich die Kameraden während der Fahrt ausrüsten können.


Die Verantwortung und der Aufgabenbereich des Fahrers ist groß!


Rückansicht des HLF zur Pumpensteuerung des Fahrzeuges.


Sperrige Ausrüstung die keinen Platz in den Geräteräumen gefunden hat, befindet sich am Dach und ist dadurch leichter für die Kameraden zu entnehmen.